Die Hilfe auf den Philippinen wird verstärkt

Unser Team auf den Philippinen hilft und Dank Ihrer Patenschaften und Spenden können die ersten HIlfen für den Noveber realisiert werden.

Die Frage ist, für viele Menschen nicht mal mehr “wie werde ich satt?”, sondern “reicht es, um halbwegs gesund zu überleben?”.

Vor allem in den Entwicklungsländern zeichnet sich eine katastrophale Lage ab, die durch die Corona-Gesetze weitgehend “verstärkt” wird. Die Menschen in den Slums fühlen sich alleine gelassen.

Jedes Kilo Nahrung zählt jetzt.

Herzlichen Dank an unsere Projektleiterin Hilao Lesley und Ihr Team. Ihr macht eine tolle Arbeit vor Ort.